Chair of Entrepreneurship

New Venture Insights (3LP)

Nach erfolgreichem Abschluss des Moduls haben die Studierenden tiefe Einblicke in den Alltag eines Start-up-Unternehmens gewonnen und sind in der Lage, die Theorien des Entrepreneurships mit realen Szenarien aus ihren eigenen Erfahrungen zu verknüpfen.
Das tiefe Eintauchen in die Gründungspraxis und -theorie ermöglicht es den Studierenden, ein tiefes Verständnis für den Bereich des Entrepreneurships zu entwickeln und leitet sie dazu an, ihr in der Praxis erworbenes Wissen in der Forschung anzuwenden und umgekehrt ihr Wissen über Forschung und Theorien des Entrepreneurships in der Praxis für ihre Arbeit oder ihr eigenes unternehmerisches Vorhaben einzusetzen.

In diesem Kurs absolvieren die Studierenden ein Kurzzeitpraktikum von mindestens 80 Lehrstunden in einem von ihnen vorgeschlagenen jungen Unternehmen, wo sie aktiv in das tägliche Geschäft und die Herausforderungen des Start-ups einbezogen werden. Gegenstand des Kurses ist auch das Verfassen einer Reflexionsarbeit (10 Lehrstunden).

In dieser Reflexionsarbeit müssen die Studierenden erstens ihren Alltag im Startup und das Startup selbst darstellen, zweitens eine selbst gewählte wissenschaftliche Arbeit im Bereich Entrepreneurship aus einer renommierten Zeitschrift (z.B. VHB-JOURQUAL3 A+/A/B oder aus einem FT50 Journal) zusammenfassen und im letzten Teil ihre Erkenntnisse aus der Arbeit mit ihren gesammelten Erfahrungen aus dem Startup kombinieren und verknüpfen. Dabei können Lösungsansätze für Probleme aus der Praxis mit Erkenntnissen aus der Theorie erarbeitet werden oder gefundene Theorien durch die eigenen gesammelten Erfahrungen aus der Praxis belegt oder in Frage gestellt werden. Es findet eine Synthese von Theorie und Praxis statt.

Bei den teilnehmenden Startups kann es sich sowohl um universitäre als auch um externe Startups handeln, die entweder bereits gegründet sind oder bereits eine externe Förderung erhalten haben, z.B. im Rahmen der EXIST-Förderung. Wenn es auf unserer Website Aufrufe zur Bewerbung von Startups gibt, dann können die Startups natürlich direkt darüber kontaktiert werden, ansonsten müssen sich die Studierenden selbst um die Suche nach einem geeigneten Startup kümmern.

 

Inhalte:

Teil 1: Die Praxisphase:

  • Auswahl eines geeigneten Startups, Kontaktaufnahme und Organisation der Praxisphase
  • Durchführung der Praxisphase mit aktiver Teilnahme am Tagesgeschäft des Startups
  • Laufende Sammlung der gesammelten Erfahrungen für die spätere Verwendung im Rahmen der Ausarbeitung des Reflexionspapier

Teil 2: Literaturrecherche:

  • Auswahl einer geeigneten wissenschaftlichen Arbeit im Bereich Entrepreneurship aus einer renommierten Zeitschrift (z.B. VHB-JOURQUAL3 A+/A/B oder aus einem FT50 Journal)
  • Vorbereitung und Zusammenfassung des Inhalts der ausgewählten Arbeit

Teil 3: Ausarbeitung des Reflexionspapiers:

  • Schriftliche Ausarbeitung der Darstellung des Alltags im Startup und des Startups selbst
  • Zusammenfassung der selbstgewählten wissenschaftlichen Arbeit im Bereich des Unternehmertums
  • Abschluss des Reflexionspapiers durch Verknüpfung der Erkenntnisse aus dem gewählten Paper mit den gesammelten Erfahrungen aus dem Startup
    Tipp: Bei der Verknüpfung können z.B. Lösungsansätze für Probleme aus der Praxis mit Erkenntnissen aus der Theorie erarbeitet werden oder gefundene Theorien durch die eigenen gesammelten Erfahrungen aus der Praxis belegt oder in Frage gestellt werden.


Eckdaten:

SWSKurzzeitpraktikum in Voll- oder Teilzeit
ECTS Credits3
UnterrichtsspracheEnglisch
Anmeldung erforderlichja, per E-Mail
VertiefungEntrepreneurship
SemesterWS/SS
Kennung

TBA

AnsprechpartnerGiuliano Ciavarella M.Sc.

 

Wichtig:

Dieser Kurs findet in englischer Sprache statt. Vor der Teilnahme an diesem Kurs muss mindestens ein Entrepreneurshipkurs aus der Vertiefung Entrepreneurship erfolgreich abgeschlossen worden sein!

GREENABLE

Wir bei greenable entwickeln eine Software zum CO2-Management auf Produktebene und suchen Unterstützung in den Bereichen Nachhaltigkeit und Marketing.

Wir sind ein junges GreenTech-Startup mit flachen Hierarchien, Büro in Kaiserslautern aber verteiltem Team, einem großen Kaffeevorrat und einer noch größeren Vision. Neben unserer entstehenden Software können wir dir eine Kultur voller Vertrauen, Wertschätzung, Lernen und ehrgeizigem Optimismus bieten. Du kannst dich jederzeit proaktiv mit deinen Ideen einbringen und aktiv unsere Entwicklung mitgestalten.

Zur Ausschreibung von greenable

STARTUP WESTPFALZ

Startup Westpfalz e.V. ist ein ehrenamtlicher Verein in Kaiserslautern, der es sich zur Aufgabe gemacht
hat, das Gründernetzwerk zu stärken. Hierbei handeln wir nach dem Grundsatz „by founders for
founders“ und unterstützen den Austausch von Erfahrungen und Ideen.

Du studierst im Bereich der Wirtschafts- oder Sozialwissenschaften und möchtest dein gelerntes
Wissen endlich anwenden. Du lernst gerne neue Leute kennen und verstehst es Ideen überzeugend zu
präsentieren. Du interessierst dich für die Vielfalt von Startups und möchtest sie gerne zum Erfolg
führen und auf ihren Wegen begleiten. Du bist ein Organisationstalent und kannst dich schnell in neue
Themen einarbeiten.

Dann bist du bei uns genau richtig!

Zur Ausschreibung von Startup Westpfalz e.V.

Zum Seitenanfang